Über uns

Wir, das sind Silke und Kuno mit den beiden Pudeldiven Nera und Luci, Esther mit ihren Belties Edi und Milka, Pia und Flokatitier Sammy, Conny und Snoopy und Bea mit ihrem Border-Quartett Sheela, Kenzie, Tattoo und Aivy. Ende 2017 haben wir uns zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen und in Platz und Geräte investiert und freuen uns auf das gemeinsame Training und natürlich auf sonstige Events.

Unsere aktiven Teams:

Silke & Luci & Nera
Nera, die Pudeldiva, geboren im März 2008, und ich haben gemeinsam 2010 mit dem Fun Agility begonnen. Ihr hat es anfangs leider nicht so viel Spaß gemacht, wie mir. 2010 absolvierten wir daher auch „nur“ die Begleithundeprüfung beim IRJGV, da klar war, dass wir keine offiziellen Turniere laufen werden. Zur Teambildung haben wir damals mit dem Longieren angefangen und das ist der Durchbruch zum Spaß bis heute. Mit der Zeit kam dann aber auch bei ihr der Spaß am Agility und wir nehmen vereinzelt an Fun Turnieren teil, standen auch schon mal auf dem Treppchen. Der Spaß steht eben für uns als Team im Vordergrund.

Luci, unser Wirbelwind, wurde im März 2014 als einer von neun Welpen durch Nera geboren. Wir sind von Anfang an ein gutes Team. Sie hat Spaß am Lernen, so dass wir relativ schnell mit dem Longieren anfingen. Kurze Zeit später konnten wir in die Anfängergruppe im Agility einsteigen. 2016 absolvierten wir die Begleithundeprüfung und trainieren seitdem bei den Fortgeschrittenen. Das ein oder andere Fun Turnier haben wir auch gemeistert. Doch nun wird es Zeit das nächste Ziel anzustreben: der Slalom, damit wir auch an offiziellen Turnieren teilnehmen können.

Esther & Milka
Milka, 2012 geboren , hat 2014 mit mir als Beginner in der Fun Agility Gruppe angefangen und sie hat sich gut entwickelt. Wir sind bei Fun Tunieren unterwegs, wo wir bereits 1. und 2. Plätze vorweisen konnten. Ich bin inzwischen mit ihr im fortgeschrittenem Training, wo wir den Slalom und die Wippe noch üben müssen. Milka ist eine kleine Zicke, aber wenn es ans Training geht, arbeitet sie sauber mit mir und überrascht mich immer wieder äußerst positiv. Wir zwei trainieren auch Rally Obedience. Training sollte meinem Hund und mir Spaß machen und so ist es auch.

Esther & Edi
Edi, geboren 2015, ist seit Anfang 2016 auch mit mir in der Beginner Fun Gruppe angefangen. Mit ihm bin ich noch kein Tunier gelaufen. Er ist ein Heissporn und ich muss lernen ihn entsprechend zu führen, zumal ich mit meiner Lunge gehandicapt bin. Wir zwei brauchen noch ein wenig, um ein gutes Team zu werden, aber wir haben beide Spaß und kommen immer noch an unser Ziel. Edi und ich trainieren noch zusätzlich Rally Obedience und Clickern zusammen

Pia & Sammy
Sammy das „Flokatitier“ kam 2012 mit knapp 2 Jahren als Third-Hand-Hund mit eigenen Regeln und Vorstellungen von Teamarbeit zu mir. 2014 haben wir die BH-Prüfung bestanden und sind ab 2015 auch auf einigen (wenigen) offiziellen Turnieren gestartet. Nach einem sehr schönen Lauf 2017 habe ich beschlossen seine aktive Karriere zu beenden und nur noch vereinzelt Fun-Turniere zu laufen, denn Agility ist neben unseren weiteren Aktivitäten Clickern und Rally- Obedience die sportliche Variante unserer Teambindungsarbeit bei der wir mittlerweile gemeinsam viel Spaß haben.

Conny & Snoopy
Snoopy, geboren November 2009, und ich haben gemeinsam 2014 mit dem Fun Agility begonnen und da es uns so viel Spaß machte haben wir auch einige Fun–Agility Turniere besucht. Dort konnten wir unter den ersten Plätzen mitlaufen. Um unsere Teamarbeit weiter zu stärken laufen wir seit 2015 auch Rally Obedience und wir Clickern. Das Clickern liegt Snoopy besonders und sie ist mit voller Begeisterung dabei. Wir werden weiterhin in den nächsten Jahren Fun Turniere laufen, da wir beide viel Spaß dabeihaben.

Bea & Kenzie
Kenzie, geboren Juni 2008, ist seit Mai 2013 aktiv im Agility unterwegs. Nach nur 13 Turnierstarts aufgestiegen in die A3 war Kenzie bis Ende 2016 in dieser Klasse, mal mehr, mal weniger erfolgreich unterwegs. Für den einen oder anderen Treppchenplatz hat’s durchaus gereicht, aber für die „moderne“ „3“ war Kenzie aufgrund ihrer gesundheitsschonenden großen Bögen nicht gemacht. 2017 lief sie noch einmal überaus erfolgreich in der „2“ mit, innerhalb von 13 Turnieren zwei direkte Wiederaufstiege und zwei weitere Qualis für einen weiteren Aufstieg. Nun geht sie in Agirente und darf ihren letzten Turnierauftritt bei ROKO’s 9. „just-for-fun“ – Agilityturnier haben, da, wo ihre „Karriere“ einst begann.

Bea & Tattoo
Das Fliwatüüt, oder auch der „fliegende Wahnsinn mit den Pommestüütchenohren“, 2012 geboren, war mit drei in der „3“ und schlägt sich in dieser Klasse wacker. Für die Weltmeisterschaft wird (und soll) es (gar) nicht reichen, aber Spaß muss es machen und das „tüt“ es:)

 


Bea & Aivy

Aivy, geboren 2017, kann im Moment noch nicht mal sicher „Platz!“, an Sonstiges mal gar nicht zu denken…

 

 

 

… und der Mann an unserer Seite – Kuno
Ich bin das 6. und auch das einzige männliche Mitglied unserer Arbeitsgemeinschaft und versuche immer mit einem lockeren Spruch der ausgleichende Ruhepol zwischen den Frauen zu sein 😉 .
Ich unterstütze die Mädels in allen handwerklich-praktischen Dingen mit Rat und Tat und im Training oder bei Turnieren insbesondere natürlich Silke und die Pü’s, drücke aber allen stets kräftig die Daumen.